10. Juni :.
Während Edelgard und Johannes einen Wasch- und Körperpflegetag verbrachten,
machten wir uns auf zu einem Ausflug zum Punta de la Parata.
Die Anfahrt durch Ajaccio war leider ein riesen Fehler, da wir uns hier durch enge Gassen und einem Riesenstau durch Ajaccio durchkämpfen mussten. Am Leuchtturm angekommen
mussten wir feststellen, es ist sehr heiß, man kann zum Leuchtturm nur zu Fuss und am Parkplatz standen viele Reisebusse. Dann lieber doch nicht. Suchen wir uns doch lieber einen schönen Platz im Meer.
Als drehten wir um und fuhren ganz langsam an der Küste entlang, bis wir den perfekten Strand fanden:
Also nix wie runter mit den Klamotten und rein ins kühle Nass.
Iteressant was es, der Entstehung eines heftigen Gewitters in den Bergen zuzusehen, an welchen sich die feuchte Meeresluft jeden Tag anstaut, um sich dann unter lautem Grollen abzuregnen.
Da ja Salzluft und -wasserbekanntermaßen durstig machen, machten wir uns einige Zeit später auf die Suche nach einer idyllischen Bar am Wasser:
Wie gut doch so eine eisgekühlte Zitronenlimo schmeckt .... ;-)
Am späteren Nachmittag furhen wir dann mit Hilfe des Navis um Ajaccio herum zurück zum Campingplatz.
Den Abend verbrachten wir dann wieder mit Wein, Weib und Gesang am Strand des Campingplatzes:
Druckversion Druckversion | Sitemap
Klaus-Peter ( at ) dombrofsky (.) de ( http://www.facebook.com/dombrofsky )