Ich bremse auch für Biere
(manchmal auch für Frauen)

Motorradfahren ist nicht nur unsinniges Verbrennen von Benzin. Motorradfahren ist ein Lebensgefühl. Es ist eine der letzten Möglichkeiten zur Individualität in unserer modernen Zeit, auch wenn man u.a. ein Motorrad fährt, welches tausende anderer auch fahren, aber trotzdem sind Motorradfahrer doch verschieden und mag es nur im Kopf sein.
Ich fühle mich frei, kann dahin fahren, wo ich mit dem Auto nicht fahren möchte, bin den Elementen ausgesetzt, kann anhalten, wo ich will.
Ich weiß morgens nicht, an welchem Ort ich abends ankomme.
Besonders die Kombination Motorrad - Zelt verstärkt die Ungebundenheit.
Ich meide Autobahnen und Schnellstrassen, soweit es sich vermeiden läßt, aber manchmal muss man einfach schneller Entfernungen überbrücken.
Ich halte mich an die Strassenregeln und möchte unterwegs die Natur genießen.

Zwischen den Bildern unten liegen 4 Jahre. Die Fotos wurden aufgenommen bei der Anfahrt auf den Passo Rest (Pass der 1000 Kurven) .
2009
2005

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
Klaus-Peter ( at ) dombrofsky (.) de ( http://www.facebook.com/dombrofsky )